8 Tipps, um dein Haustier während Silvester zu unterstützen

Das Jahresende naht und das bedeutet Champagner, Krapfen und natürlich Feuerwerk! Feuerwerk ist jedoch eine enorme Stressquelle für Tiere. Untersuchungen unter Hundebesitzern zeigen, dass sich über 65% der Hunde beim Hören von Feuerwerk verstecken. Um Tieren den Jahreswechsel zu erleichtern, kannst du die folgenden Tipps anwenden. Hoffentlich mildern sie das Stresslevel unserer lieben Vierbeiner.

#1 Berücksichtige tagsüber abgefeuertes Feuerwerk

Gehe mit deinem Hund am Tag länger spazieren, außer wenn es schon tagsüber laute Knallgeräusche gibt. In solchen Fällen ist ein kürzerer Spaziergang ratsamer. Plane den letzten Spaziergang idealerweise vor 21 Uhr abends und behalte deinen Hund stets an der Leine. Die Knallgeräusche könnten ihn erschrecken und dazu führen, dass er wegläuft. Falls deine Katze Angst vor Feuerwerk hat, lass sie an Silvester nicht nach draußen. Stattdessen, sorge für eine sichere und ruhige Umgebung im Haus.

“Hunde sollten an und um Silvester vorsichtshalber immer an der (Schlepp-)Leine geführt werden! Selbst wenn er vorher keine Angst bestand – ein überraschender Knall kann immer ein Angstauslöser sein!

Martin Rütter / Facebook

#2 Lass ein ängstliches Haustier niemals alleine

Bleib zu Hause, wenn dein Haustier Angst vor Feuerwerk hat. Es allein zu lassen, kann unangenehme und bleibende Folgen haben. Falls du wirklich nicht zu Hause sein kannst, sorge dafür, dass eine vertraute Person aufpasst. Engagiere zum Beispiel einen Betreuer oder ein Familienmitglied/Freund.

#3 Schließe alle Vorhänge und Fenster

Schließe alle Vorhänge, wenn draußen Feuerwerk abgefeuert wird. Die Lichter sind für ein Tier nicht einzuordnen und erhöhen den Stress. Schließe die Fenster, um so alle Geräusche von draußen zu dämpfen.

#4 Sorge für Ablenkung

Ablenkung hilft, den Stress zu verringern. Gib deinem Hund oder deiner Katze etwas zum Kauen und unterhalte sie mit tollen Hundespielzeugen oder Katzenspielzeugen. Dein Haustier wird dadurch am Abend schläfriger. Die angenehme Ablenkung wird zudem mit dem Feuerwerk verbunden und sorgt für einen positiven Stimulus.

#5 Schaffe einen sicheren und ruhigen Ort für dein Haustier

Lass dein Haustier selbst einen ruhigen Platz wählen, um zu liegen. An diesem Ort fühlt es sich am wohlsten. Gib deinem Haustier einen gute Streicheleinheit, damit es sich sicher fühlt. Leg sein vertrautes Kuscheltier oder Spielzeug dazu.

“Bei mir bist du sicher” Foto: Andy Omvik/Unsplash

#6 Bleibe ruhig und verhalte dich wie immer

Haustiere achten sehr auf ihre Besitzer, besonders in angstauslösenden Situationen. Solange du ruhig bleibst und deinen Hund oder deine Katze unterstützt, wird das die Angst etwas lindern. Verhalte dich ansonsten wie immer. Haustiere sind an deine Routinen gewöhnt. Wenn du diese Routinen über Bord wirfst, verwirrt sie das.

#7 Bestrafe dein Haustier nicht

Aufgrund des Stresses können Haustiere vielleicht anders reagieren. So ist es beispielsweise nicht ungewöhnlich, dass sie plötzlich ihre Bedürfnisse im Haus erledigen oder weglaufen wollen. Bestrafe dein Haustier nicht. Sei liebevoll und gib zusätzliche Aufmerksamkeit, indem du mehr kuschelst, sofern das von deinem Haustier natürlich zugelassen wird.

#8 Spiele ruhige Musik

Um das Geräusch des Feuerwerks zu übertönen, kann ruhige Hintergrundmusik helfen. Spiele die Musik auf mittlerer Lautstärke und bleibe bei einem ruhigen Musikgenre, wie klassischer Musik. Auf Spotify findest du spezielle Musiklisten für Hunde und Katzen!

Beruhigende Klänge für Haustiere (und Mensch)

Sollte dein Haustier trotz all dieser Maßnahmen weiterhin extreme Angst vor Feuerwerk zeigen, ist es entscheidend, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Die Angst vor Feuerwerk kann dauerhafte Auswirkungen auf das Wohlbefinden deines Tieres haben. In solchen Fällen empfehlen wir, einen Tierarzt oder einen auf Haustiere spezialisierten Verhaltenstherapeuten zu konsultieren, um individuell abgestimmte Lösungen und Behandlungsstrategien zu erarbeiten.

0 Shares
Twittern
Pin
Teilen